RSS-Fahne

webgo Blog

Alles rund um Webspace, Hosting-Trends, Serverleistung & mehr

Beitrag vom 13. Januar 2019

McAfee Report: Sicherheitstrends 2019

Sicherheitstrends 2019 im McAfee Report: Cyber-Kriminalität immer effizienter und vielschichtiger

Auch 2019 werden Cyber-Kriminelle viel Stoff für die Medien liefern. Meldungen wie zum aktuellen Hackerangriff auf die persönlichen Daten von Bundestagsabgeordneten dürften sich, den Ergebnissen des aktuellen McAfee Sicherheitsreports entsprechend, häufen. Vor allem, weil die Angriffe immer effizienter, die Zusammenarbeit in der kriminellen Cyber-Szene immer professioneller wird.
Die wichtigsten Ergebnisse und Sicherheitstrends 2019 des McAfee Threat Predictions Report haben wir für Euch im aktuellen Beitrag zusammengestellt…

Malware-as-a-Service: Professionelle Unternehmensstrukturen im Untergrund erhöhen Effizienz der Angriffe

Cyber-Kriminalität wird immer lukrativer, einfach, weil es den Kriminellen immer leichter gemacht wird. Seit vielen Jahren schon entstehen professionelle Unternehmensstrukturen, durch die den Angreifern ein riesiger Markt vielfältige Angriffsmöglichkeiten eröffnet wird – eben Malware-as-a-Service. Cyber-Kriminelle können hier nach Belieben Malware-Dienstleistungen in Anspruch nehmen und dadurch viel effizienter arbeiten.

Das wird sich laut dem Report von McAfee auch 2019 weiter ausbreiten, wobei vor allem modulare Angriffskomponenten im Fokus stehen sollen. Damit können Angreifer verschiedene Angriffsmöglichkeiten kombinieren und so viel leichter und schneller an ihr Ziel gelangen.

Problematisch ist zudem, dass der Malware-as-a-Service Markt auch für unerfahrene Kriminelle mit geringen IT-Kenntnissen sehr lukrativ wird, denn nicht nur der Zugang zu Schadsoftware wird zunehmend leichter, sondern auch die Anwendung.

Künstliche Intelligenz wird wichtiger

Auch die künstliche Intelligenz rückt den Ergebnissen von McAfee zufolge immer weiter in Richtung Service-Leistung, sozusagen Artificial-Intelligence-as-a-Service. Das bietet den Angreifern folgende Vorteile:

  • bessere Tarnungsmöglichkeiten
  • Schwachstellen im Netzwerk lassen sich leichter ausfindig machen
  • Zielauswahl kann automatisiert erfolgen
  • ermöglicht eine bessere Einschätzung von infizierten Umgebungen bzw. der Reaktion auf einen Angriff – Angreifer sind besser vorbereitet und können die Entdeckung des Cyber-Angriffs länger hinauszögern

Fokus auf die Cloud

In den letzten beiden Jahren sind immer mehr Unternehmen dazu übergegangen, externe Clouds für die Datenverwaltung zu nutzen. Darunter befinden sich eine Unmenge sensible Daten, sei es von Kunden, Partnern oder den Mitarbeitern. Laut McAfee gerät die Cloud daher 2019 verstärkt ins Blickfeld der Cyber-Kriminellen.

Angriffe könnten hier z.B. über folgende Techniken erfolgen:

  • Angriffe auf schwache APIs/unkontrollierte API-Endpunkte
  • Cloud-native Man-in-the-Middle-Angriffe – diese sollen wiederum Kryptohacking und Ransomware-Angriffe ermöglichen

Neuer Angriffspunkt SmartHome

Ist sehr praktisch, öffnet Cyber-Angriffen jedoch Tür und Tor: die SmartHome Vernetzung.
Auch das gehört im McAfee Report für 2019 zu den großen Themen im Bereich Cyber-Kriminalität. Insbesondere, da gerade im privaten SmartHome die Sicherungsvorkehrungen ungenügend sind. Haben Angreifer erst einmal Zugang zu den digitalen Assistenten, steht der Weg zu den Endgeräten und der Weg ins Haus offen. Ganz nebenbei werden natürlich auch eine Menge personenbezogener Daten abgegriffen.

Weitere Blog Beiträge zum Thema Sicherheit


keine Kommentare  |  Kommentar schreiben

Beitrag vom 10. Januar 2019

WordPress Shop-Plugin WooCommerce – Vor-& Nachteile

WordPress für eCommerce nutzen mit WooCommerce

Mit WordPress verkaufen? Kein Problem, auch das ist mit dem CMS möglich, nämlich über Shop-Plugins. Unseren aktuellen Beitrag widmen wir daher dem bekanntesten und am weitesten verbreiteten Shop-Plugin für WordPress: WooCommerce.
Was kann WooCommerce? Für wen ist es geeignet? Und wie verhält sich das Plugin zu den komplexen rechtlichen Anforderungen für Online-Shops in Deutschland? Wir zeigen Euch neben den Vor- und Nachteilen des beliebten Shop-Systems für WordPress, wie Ihr WooCommerce rechtssicher verwendet…

WooCommerce was zu beachten ist…


keine Kommentare  |  Kommentar schreiben

Beitrag vom 3. Januar 2019

WordPress Syntax Error – Was bedeutet das & wie behebt man es?

WordPress Syntax Error Fehlerbehebung

Statt der bekannten Seite, erscheint nur eine Fehlermeldung und zwar diese: Parse error: syntax error, unexpected … doch keine Panik!
Dieser WordPress Syntax Error lässt sich in der Regel relativ leicht beheben, indem die betroffene Codezeile berichtigt wird. Was den Syntax Error überhaupt verursacht und welche Optionen Ihr bei der Fehlersuche und -behebung habt, zeigen wir Euch im aktuellen Beitrag.

Was es bedeutet und wie es behoben wird


keine Kommentare  |  Kommentar schreiben

Beitrag vom 20. Dezember 2018

WordPress Sicherheit – Plugins & weitere Sicherheitsmaßnahmen

WordPress Sicherheit

WordPress Sicherheit – Tipps zu allgemeinen Sicherungsmaßnahmen und Sicherheits-Plugins

Unerlaubte Änderungen am Quellcode, Datenverluste oder Schäden für die Website-Besucher – Angreifer können einer ungeschützten WordPress-Seite großen Schaden zufügen. Im schlimmsten Fall wird die Seite völlig unbrauchbar oder landet auf einer Blacklist.
Interne und externe Sicherungsmaßnahmen haben daher oberste Priorität und sollten ein fester Bestandteil der regelmäßigen Website-Pflege sein.

Wir widmen uns im aktuellen Beitrag den typischen Sicherheitsgefahren für WordPress-Websites, zeigen allgemeine Sicherungsmaßnahmen auf und geben Tipps für WP Security-Plugins.

Zum Beitrag


4 Kommentare  |  Kommentar schreiben

Beitrag vom 13. Dezember 2018

Website langsam? 6 Tipps zum verbessern der Pagespeed

6 Tipps Pagespeed erhöhen

 

Eure Webseite ist zu langsam und Ihr fragt Euch woran das liegt und was Ihr tun könnt?
webgo zeigt, wo die Ursachen liegen können, wie man diese beheben kann & welches Tool dabei hilft die Pagespeed zu optimieren.

6 Pagespeed Tipps


keine Kommentare  |  Kommentar schreiben

Beitrag vom 6. Dezember 2018

Reihenfolge von WordPress Blogbeiträgen anpassen

Wie Ihr die Reihenfolge der Beiträge in Eurem WordPress Blog anpassen könnt

Es gibt zwei Möglichkeiten die Reihenfolge von WordPress Beiträgen zu ändern.
Die Standardsortierung bei WordPress Blogbeiträgen richtet sich nach dem Datum: Der Beitrag, der zuletzt erstellt wurde, erscheint für den Besucher (und natürlich auch im Backend) als erster Beitrag. Um diese Reihenfolge anzupassen, gibt es einerseits die Möglichkeit, das Beitragsdatum anzupassen, andererseits könnt Ihr die Beiträge mit einem Plugin sortieren. Wie das Ganze funktioniert und welche Vor- und Nachteile die jeweiligen Optionen haben, zeigen wir Euch im aktuellen Beitrag…

Mehr dazu…


keine Kommentare  |  Kommentar schreiben

Beitrag vom 29. November 2018

Datenschutz: Alternativen zur Google-Suchmaschine

Google Alternativen

Alternativen zu Google – Tipps für Suchmaschinen mit besserem Datenschutz

Treffsicher aber datenhungrig. Zwar sind die Suchergebnisse bei Google qualitativ hochwertig, dafür sammelt der Platzhirsch unter den Suchmaschinen (weltweiter Anteil liegt bei über 90 Prozent) fleißig Daten. Wer sich nicht damit abfinden und trotzdem gute Suchergebnisse erhalten möchte, sollte sich einmal die kleineren Suchmaschinen neben den größeren Konkurrenten Bing und Yahoo anschauen. Wir haben uns vier mögliche Alternativen zu Google angeschaut – zwei indexbasierte Suchmaschinen und zwei Metasuchmaschinen:
Wie realisieren sie den Datenschutz und wie sieht es in puncto Suchergebnis-Qualität aus?

Mehr dazu…


2 Kommentare  |  Kommentar schreiben

Beitrag vom 22. November 2018

WordPress: Sprechende URL – Permalinks anpassen

Permalinks, URL, 301 Weiterleitung

Sprechende URL – Permalinkstruktur bei WordPress

Eine sprechende URL gehört zu den wichtigsten Webseitenmaßnahmen für Suchmaschinen und Besucher. Im heutigen Beitrag widmen wir uns der Frage, was eine sprechende URL ausmacht, warum sie so wichtig ist und wie Ihr die URL in WordPress anpassen könnt…

Mehr dazu…


keine Kommentare  |  Kommentar schreiben

1 2 3 16

webgo Experten-Support

365 Tage im Jahr für Sie da!

040/605900399 Telefon-Support
offline
Persönlich erreichbar: Montag–Freitag: 9–20 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertags: 11–18 Uhr