Lernender Spamfilter, der sich stets selbst verbessert

In den letzten Jahren hat das Spamaufkommen kontinuierlich  immer weiter zugenommen. Alleine im letzten Jahr gab es in Deutschland  mit 117 Millionen Spammails am Tag ungefähr 12 Millionen Spammails mehr am Tag, als noch 2015.

Im folgenden Bild sehen Sie die Entwicklung an Spammails pro Tag in Deutschland:

Quelle: statista.com

 

Die Zahlen und die Entwicklung, sind unserer Meinung nach, erschreckend und erfordern immer wieder neue Maßnahmen zur Abwehr dieser Massen an unerwünschten Werbemails. Denn nichts ist für unsere Kunden ärgerlicher, als wenn Sie täglich hunderte von unerwünschten Mails löschen müssen.

 

Aus diesem Grund haben wir nun, nach längerer Entwicklung und Testphase, einen neuen intelligenten Spamfilter auf unseren Servern eingeführt, der allen Webhostingkunden ab sofort kostenlos zur Verfügung steht.

Der Filter ist selbstlernend und entwickelt sich selbst weiter, um neuen Spam immer besser erkennen zu können.

Dies führt dazu, dass Sie innerhalb kürzester Zeit über 95% weniger Spam im Posteingang haben werden.

Um den neuen Spamfilter nutzen zu können, muss zunächst für jedes Postfach ein E-Mail Filter angelegt werden, falls noch nicht geschehen. Eine detaillierte Anleitung dazu finden Sie unter dem folgenden Link:

Spamfilter für ein Postfach aktivieren

Hinterher muss noch das Spamverzeichnis in Ihrem E-Mail Programm konfiguriert werden, damit Sie den neuen Filter optimal nutzen können. Detaillierte Anleitungen dazu finden Sie unter den folgenden Links:

Spamverzeichnis in Outlook konfigurieren

Spamverzeichnis in Thunderbird konfigurieren

Spamverzeichnis in Apple Mail konfigurieren

 

Bei Fragen zu unserem neuen Spamfilter steht Ihnen der webgo Kundenservice an 365 Tagen im Jahr gerne zur Verfügung!


11 Kommentare  |  Kommentar schreiben

11 Kommentare zu “Entwicklung an Spammails – intelligenter Spamfilter immer wichtiger

Andreas #

Geschrieben am 5. April 2017 um 19:42 Uhr

und wie macht man das auf einem Android Handy ?

webgo #

Geschrieben am 13. April 2017 um 09:59 Uhr

Hallo Andreas,

mit Android geht das nur dann, wenn Ihr E-Mail Client auch das Filtern von Nachrichten nach bestimmten Flags im E-Mail Header unterstützt.

Wir arbeiten derzeit noch an einem komplett neuen System für unsere Webhosting Kunden. Mit diesem System wird es künftig möglich sein, dass die Mails serverseitig von uns schon ins das Junk Verzeichnis verschoben werden. Dann geht dies auch mit E-Mail Clients, die das Filtern von Mails nicht unterstützen. Einen genauen Termin können wir Ihnen dafür aktuell leider noch nicht nennen.

Liebe Grüße

Ihr webgo Team

Markus S. #

Geschrieben am 11. Juli 2017 um 14:59 Uhr

Moin Moin,
gibts schon Neuigkeiten bzgl. der serverseitigen Sortierung von Spam (und hoffentlich auch anderer Mails nach bestimmten Kriterien)?
Das wäre eine erhebliche Erleichterung!
Viele Grüße,
Markus S.

webgo #

Geschrieben am 13. Juli 2017 um 12:17 Uhr

Moin Markus,

die serverseitige Sortierung von Spam wird auf jeden Fall mit unserem neuen Kundensystem online gehen. Einen genauen Termin können wir dafür aktuell leider noch nicht nennen. Wir arbeiten aber auf jeden Fall mit Hochdruck daran 😉

Liebe Grüße

Dein webgo Team

Reiner Barth #

Geschrieben am 14. November 2017 um 21:01 Uhr

Hallo,

wie kann ich denn den Spamassassin für mich selbst trainieren. Mir ist die Fehlerrate noch zu hoch.

Danke,
Grüße Reiner B.

webgo #

Geschrieben am 16. November 2017 um 16:16 Uhr

Hallo,

der Spamfilter trainiert sich selbst, wenn Sie die Anleitungen in diesem Blogbeitrag befolgt haben und das Spamverzeichnis in Ihrem E-Mail Programm konfiguriert haben.

Sollte dies nicht wie gewünscht funktionieren oder Sie bei Unterstützung dabei benötigen, dann kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice. Dieser unterstützt Sie gerne dabei.

Liebe Grüße

Ihr webgo Social Team

Tobias M. #

Geschrieben am 1. Juni 2018 um 13:41 Uhr

Lässt sich irgendwie auch das Gegenteil bewerkstelligen, also false positives als solche markieren? Ich stelle mir da einen Ordner „Ham“ oder so vor, in den ich entsprechende Mails kopiere/verschiebe.

webgo #

Geschrieben am 2. Juni 2018 um 12:10 Uhr

Hallo Tobias,

wenn Mails versehentlich im Spam landen, dann sollte es ausreichend sein, wenn Sie diese wieder in den normalen Posteingang verschieben. Dadurch lernt der Spamfilter dann und solche Mails sollten künftig nicht mehr im Spamfilter landen.

Liebe Grüße

Ihr webgo Social Team

Roland Schmid #

Geschrieben am 4. November 2018 um 09:27 Uhr

Guten Morgen,
lernt der Spamfilter auch dazu, wenn man im Webmailer Horde nicht erkannte Spammails manuell als solche deklariert?
Zumindest erscheint bei dieser Aktion eine entsprechende Nachricht, dass die „Mail erfolgreich als Spam gemeldet“ wurde.
Allerdings nimmt die Zahl der nicht erkannten Spammails nicht ab. Gerade habe ich wieder eine Mail von THERMOMIX als Spam deklariert, obwohl diese zuvor schon einige Male als Spam erkannt wurde.
Ich habe die Anleitung befolgt und Spamassasin für die Mailbox aktiviert. Den Score habe ich auf 3.5 stehen und es werden auch Mails als Spam erkannt, momentan aber noch viel zu wenige.
Die Mails werden zusätzlich über Gmail abgerufen. Dort landen bereits jetzt alle Spammails im Spam-Ordner und diesen Status würde ich gerne erreichen 🙂

Tobias M. #

Geschrieben am 7. November 2018 um 17:33 Uhr

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das nicht ausreicht. Mails von einem bestimmten Onlineshop landen nach wie vor so gut wie immer im Spam. Kann man da was machen?

Marcel El-Ghori (webgo GmbH) #

Geschrieben am 13. November 2018 um 12:02 Uhr

Lieber Roland,
lieber Tobias,

bestimmte Mails die den selben Absender haben, können im Webspace Admin auf die „Blacklist“ oder auch „Whitelist“ gesetzt werden. Beim „Whitelisten“ bestimmter Mails, können Adressen eingetragen werden, die der SPAM Filter ignorieren soll.
Dazu unter „E-Mail“ -> „Postfächer – bearbeiten“ ganze Domains black-/whitelisten z.B. alle Mails von „*@xyz.de“ als Spam markieren.

Zur Anleitung, wie SPAM E-Mails gekennzeichnet werden.

Kommen zu viele SPAM Mails „durch“, kann auch der Spam Score erhöht werden. „E-Mail“ > „Postfächer“. Dort dann von 3,5 auf bspw. 2 ändern, schon ist das Postfach „strenger“. 🙂

Zudem können auch eigene Einstellungen mithilfe des SpamAssassin vorgenommen werden. Informationen zu Einstellungsmöglichkeiten des SpamAssassin.
Wie wird der „spamassassin“ aktiviert? Im Webspace Admin auf „E-Mail Filter“ > „spamassassin“ > „ja“ anklicken.

Darüber hinaus, wird im Laufe der Woche ein Mailupdate kommen, der die Erkennung von Spammails nochmal stark verbessert. 😊

Bei weiteren Fragen könnt Ihr Euch jederzeit gerne an unseren Support wenden!

Liebe Grüße
Dein webgo Social Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.