webgogreen-Hosting-mit-Verantwortung


Für ein besseres Klima und die Zukunft unserer Kinder

Als Unternehmen fühlen wir uns verpflichtet, einen positiven Beitrag zu leisten und mit gutem Beispiel voranzugehen – eben Hosting mit Verantwortung. Gerade im Hinblick auf unsere energieintensive Branche, haben wir uns zum Ziel gesetzt unseren „ökologischen Fußabdruck“ so klein wie möglich halten. Nicht nur, dass wir schon lange Zeit Ökostrom verwenden, auch in der täglichen Arbeit versuchen wir so ressourcenschonend wie möglich zu arbeiten.

Wie kann ich schnell und einfach Strom sparen und damit Ressourcen schonen?

Sinnvolle und zu empfehlende Maßnahmen sind z.B. dass man so wenig wie möglich ausdruckt! Etwas das schon sehr sehr viele verinnerlicht haben. Durch den Verzicht spart man nämlich pro A4-Seite Papier ca. 200 ml Wasser, 2g Holz und 2g CO2.

Auch ist es ratsam möglichst kleine E-Mail Anhänge (oder wenn möglich gar keine) zu versenden und stellen bei größeren Dateien einen Downloadlink zur Verfügung. Wusstet Ihr zum Beispiel, dass das Versenden einer E-Mail mit großem Anhang ca. 50kg CO2 „verursacht“ und eine E-Mail mit Link hingegen nur ein fünftel dessen?

Ebenso gab es nie mehr Datenverkehr, als zur aktuellen Zeit (logischerweise aufgrund Corona, der Quarantäne Auflagen und dem daraus resultierenden Homeoffice). Allein im März wurde ein weltweiter Anstieg des Datenvolumens um 20% gemessen (Quelle: DE-CIX). Spart Traffic und schont damit Ressourcen, indem Ihr in Euren sozialen Netzwerken z.B. die „AutoPlay“ Funktion deaktiviert.

Dark Mode in Verbindung mit OLED sind echte Stromsparhelden!

Hilfreich ist zusätzlich die Nutzung vom „Dark Mode“. Dies bewirkt besonders bei OLED Displays eine erhebliche Stromersparnis. Die OLED Technik basiert auf leuchtenden Farben. Nur wenn die Helligkeit benötigt wird, bekommt das Pixel auch Strom. Ansonsten ist es schlicht „aus“. Wenn also im Dark Mode nur 10 % der Pixel leuchten, dann spart man 90 % Strom. Google testete die Auswirkungen bereits im Jahr 2007. Damit ließe sich bei damaligen CRT Monitoren ca. 3000 Megawatt Strom sparen. Da es heutzutage keine derartigen Monitore mehr gibt und das Sparpotential von OLED Displays getestet werden sollte, wurde bei einer Entwickler Konferenz von Google im November 2019 der Dark Mode von YouTube und Google Maps getestet. Bei der YouTube App konnte mit dem Dark Mode 40 % Strom, bei Google Maps rund 60 % Strom gespart werden (Quelle).

So tut man nicht nur was für die Umwelt und schont seinen Geldbeutel, mein läuft auch seltener Gefahr, dass das so wertvolle Smartphone unterwegs den Geist aufgibt. 😉

Stellt also auf Dark Mode um, für den Fall das Ihr es noch nicht getan habt!

webgo unterstützt Plant-for-Planet mit großer Spende

Wir möchten Hosting mit Verantwortung bieten. Wie einige von Euch bereits wissen, haben wir deshalb zu unserem 15 jährigen Jubiläum unter dem Motto #webgogreen eine Baumpflanzaktion gestartet. Jede Bestellung im Aktionszeitraum bedeutete, dass wir einen Baum pflanzen. Wir haben diese Zahl zunächst auf 5.000 Bäume aufgerundet. Wir haben jedoch noch 400 weitere Bäume gespendet, sodass wir insgesamt 5.400 Bäume und zusätzlich 500 € für die Ausbildung von Klimabotschaftern gespendet. Diese Spende ging vollständig an Plant-for-the-Planet, die sich seit Gründung der Kinder- und Jugendorganisation im Jahr 2007 durch den damals 9-jährigen Felix Finkbeiner, mit dem Slogan „Stop Talking – Start Planting“ für die Aufforstung einsetzen, um so dem Klimawandel entgegenzuwirken. Ziel ist es, 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen. Bisher wurden 13,64 Milliarden Bäume (Stand 24.04.2020 – siehe https://www.trilliontreecampaign.org/) gepflanzt. Mit unserer Spende wollen wir einen kleinen Teil dazu Beitragen, die Klimakrise zu bekämpfen beziehungsweise die negativen Folgen abzuschwächen.

Dominik Schwabe zuständig für Corporate Partnerships bei Plant-for-the-Planet: „Wir bedanken uns bei webgo für die Spende, die uns dabei hilft, 5 400 Bäume in unserem Projekt auf Yucatán in Mexiko zu pflanzen! Neben der Aufforstung setzen wir uns auch dafür ein, dass Kinder zu Botschafterinnen für Klimagerechtigkeit ausgebildet werden können – mit dieser Spende können wir zusätzlich einige Kinder ausbilden und betreuen. Vielen Dank!“

Was bringt ein Baum fürs Klima?

Ein Baum bindet durchschnittlich ca. 10kg CO2 im Jahr! Bäume binden aber nicht nur CO2, sie filtern den Staub aus der Luft, setzen Sauerstoff frei und sorgen durch Evapotranspiration für Wolkenbildung, damit Niederschlag und kühlen unsere Erde. Ebenso reinigen Bäume die Luft und nehmen im Jahr bis zu 5kg Schadstoffe aus der Luft auf und produzieren im gleichen „Atemzug“ 😉 130kg Sauerstoff. (Quelle: https://www.plant-for-the-planet.org/de/informieren/baeume-sind-genial-2)

Ihr möchtet uns bei unserem Plan „Hosting mit Verantwortung“ zu bieten unterstützen und ebenfalls einen positiven Beitrag leisten? Das könnt Ihr!
Hier mitmachen: https://www.plant-for-the-planet.org/de/mitmachen

Also: Stop Talking. Start Planting!

Unterstützt unseren Plan und postet Eure gespendeten Bäume gerne unter dem Hashtag #webgogreen.

Wir freuen uns über jeden zusätzlichen Baum für unser Klima!


keine Kommentare  |  Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.