Google My Business optimieren

Google My Business Eintrag – Tipps zu Erstellung und Optimierung

Im Beitrag zu „Lokale Unternehmen: Was ist bei der Website-Optimierung zu beachten?“ sind wir bereits darauf eingegangen, wie wichtig der Eintrag in Googles Branchenbuch ist. Im heutigen Beitrag gehen wir detaillierter auf den Google My Business Eintrag ein: Wir zeigen Euch, wie Ihr den Eintrag erstellt und geben Euch einen Überblick über die vielfältigen Funktionen in My Business sowie zu Optimierungsmöglichkeiten.

So profitiert Ihr vom My Business Eintrag

Der My Business Eintrag ist ein wichtiger Bestandteil der Online-Marketing-Strategie, denn das Branchenbuch von Google hat eine extrem große Reichweite. Vor allem für lokal tätige Unternehmen ist der Eintrag ein Muss, um bei lokalen Suchanfragen optimal gelistet zu werden und auch über Maps auffindbar zu sein. Die Informationen zu Eurem Unternehmen erscheinen prominent rechts neben den Sucherergebnissen.

Weitere Vorteile von Google My Business:

  • Eintrag ist kostenlos und individuell anpassbar
  • über den Eintrag können Kunden Bewertungen zum Unternehmen abgeben und liefern Euch damit wertvolles Feedback
  • viele Funktionen integriert, z.B. Erstellen von Beiträgen, Terminbuchungen, Veranstaltungen kommunizieren oder den Nutzern die Möglichkeit bieten, Fragen zu stellen

My Business Eintrag erstellen – eine Kurz-Anleitung

Um den Eintrag erstellen zu können, müsst Ihr einen Google Account besitzen. Falls das nicht der Fall ist – hier könnt Ihr ihn erstellen: https://accounts.google.com/signup. Zum Eintragen gelangt Ihr über folgenden Link: Google My Business Eintrag erstellen. Folgt einfach den Anweisungen – der Ablauf ist intuitiv und selbsterklärend.

Achtet bei den Eintragungen auf:

  • Vollständigkeit – unvollständige Einträge werden nicht angezeigt
  • alle Daten korrekt ausfüllen: Daten und deren Schreibweise müssen mit denen von der Website übereinstimmen (auch in anderen Portalen, wo Euer Unternehmen vertreten ist, müssen diese Daten einheitlich sein)
  • keine Abkürzungen verwenden
  • keine werblichen Ergänzungen in der Namenszeile
  • richtige Position in Maps prüfen und ggf. anpassen (Anpassung ist über die Google Maps Hilfe möglich unter „Änderungen für Orte vorschlagen oder melden, wenn ein Ort gelöscht werden soll“)
  • korrekte Kategorisierung: so genau wie möglich/so umfangreich wie möglich, um Google die Einordnung zu erleichtern
  • Fügt ansprechende Bilder hinzu, um Euer Unternehmen optimal zu präsentieren. Besonders attraktiv sind 360-Grad-Ansichten Eures Unternehmens, vor allem, wenn Ihr viel Publikumsverkehr habt. Damit können sich potenzielle Kunden ein erstes Bild verschaffen.
  • Geschäftsbeschreibung: Ihr habt insgesamt 750 Zeichen, davon erscheinen aber nur 250 in der Business-Eintragsübersicht in den Sucherergebnissen, der Rest wird abgeschnitten und ist nur über einen weiteren Klick einsehbar. Achtet daher darauf, Eure wichtigsten Informationen an den Anfang zu stellen und auch die Stadt noch einmal zu nennen.

Die Gestaltung Eures Eintrags hat großen Einfluss darauf, ob er in den Suchergebnissen auftaucht. Wichtig sind vor allem die Aspekte Aktualität (stimmen Öffnungszeiten, Telefonnummer etc.), Relevanz (betrifft u.a. die Kategoriezuordnung), die Entfernung zum Standort, von dem aus gesucht wird (hier ist die Standort-Zuordnung sehr wichtig) und die Vertrauenswürdigkeit Eures Unternehmens (sind die Daten alle korrekt, ergeben sie Sinn, reagiert Ihr auf Bewertungen usw.).

Wie könnt Ihr Euren Google My Business Eintrag optimieren?

Wie eben schon beschrieben, ist es mit der Erstellung des Brancheneintrags nicht getan. Im Gegensatz zu vielen anderen Portalen haben die Nutzer nämlich einen großen Einfluss auf die Inhalte Eures Business Eintrags. Ihr müsst also regelmäßig prüfen, ob alle Daten aktuell sind oder ggf. Anpassungen/Ergänzungen erforderlich sind.

Diese beschriebenen Nutzereinflüsse bei Google My Business beziehen sich auf folgende Funktionen:

Änderung vorschlagen: Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, über diese Funktion Änderungen zum Geschäftseintrag vorzuschlagen – das solltet Ihr im Blick behalten, damit keine falschen Informationen zu Eurem Unternehmen verbreitet werden.

Kennst du diesen Ort: Über diese Funktion können Nutzer Details zu Eurem Standort angeben. Nach dem Klick auf den Link erscheinen Ja-Nein-Fragen wie z.B. „Ist der Ort barrierefrei?“ oder „Gibt es einen Parkplatz?“.

Fragen und Antworten: Hier kann jeder Nutzer beliebige Fragen zum Unternehmen stellen, z.B. „Sind auch Termine außerhalb der üblichen Öffnungszeiten möglich?“ Ihr solltet auf jeden Fall schnell darauf reagieren, denn:

  1. Jeder andere Nutzer kann diese Frage beantworten und dann stehen evtl. falsche Informationen in Eurem Eintrag

oder

  1. Wenn Ihr Euch lange Zeit lasst oder sogar die Frage ignoriert, wirft das ein schlechtes Licht auf Euer Unternehmen.

Es kann auch passieren, dass Google auf Basis falscher Nutzerinformationen Angaben in Eurem My Business Konto ändert. Denkt also daran, dass Ihr Eure Informationen in regelmäßigen Abständen überprüft.

Kundenkommunikation über Kundenbewertungen

Die Bewertungen gehören zu den wichtigsten Informationen im My Business Eintrag, denn sie liefern einen guten ersten Eindruck zum Unternehmen. Ihr solltet immer auf dem Laufenden zu Euren Bewertungen sein und auf die Kritik reagieren, auf positive ebenso wie auf negative. Mit den Bewertungen bekommt Ihr kostenlos Feedback, das Euch dabei hilft, Eure Leistungen, Produkte oder Services zu verbessern, was im Endeffekt die Kundenzufriedenheit verbessert.

Achtet darauf, sachlich zu bleiben, auch wenn die Kritik vielleicht nicht gerechtfertigt ist.

Beiträge im My Business Konto veröffentlichen

Die Beiträge bieten Euch ein vielseitiges Kommunikationsmittel, z.B. für

  • aktuelle Angebote
  • neue Produkte
  • Veranstaltungen
  • Posts zu neuen Blogbeiträgen

Der Beitrag erscheint direkt unter der Adresse. Ihr könnt immer nur einen Beitrag an dieser Stelle veröffentlichen, dieser ist nur 7 Tage sichtbar, dann wird er von Google gelöscht. Ihr bekommt dazu eine Erinnerungsmail. Fügt auf jeden Fall ein Bild in Euren Beitrag als Eyecatcher ein.

Terminbuchungen

Auch das ist über den My Business Eintrag möglich – natürlich nur sinnvoll, insoweit man in Eurem Unternehmen Termine vereinbart (ist z.B. bei Ärzten sinnvoll, bei Friseuren oder Autowerkstätten). Der Vorteil: Eure Interessenten können rund um die Uhr einen Termin ausmachen und müssen sich nicht an die Öffnungszeiten halten.

Fazit zu Google My Business:

Der Eintrag bei Google My Business ist nicht einfach ein Brancheneintrag, sondern er bietet Euch eine Kommunikationsplattform mit großem Potential. Hier ist Euer Engagement gefragt: Je mehr Interaktionen, aktuelle Beiträge usw., desto besser wirkt sich der Business-Eintrag in der lokalen Suche und in den organischen Rankings aus.

Ebenfalls wichtig: Google fügt immer mal neue Funktionen in My Business hinzu oder passt das Branchenbuch insgesamt an – auch hier Ihr solltet auf dem Laufenden sein, um ggf. neue Funktionen gewinnbringend für Euer Unternehmen nutzen zu können.


keine Kommentare  |  Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.