Etwas mehr als ein Jahr ist der Release der LTS Version 9 von Typo3 her. Nun nähern wir uns schon mit großen Schritten der neuen Version, denn Typo3 v10 ist für Ende Juli, genauer gesagt den 23. Juli 2019 angekündigt. Der Fokus liegt auf der Zusammenarbeit mit den Typo3 Initiativen, der Stärkung der Core API und besseren Veröffentlichungszeiten. Wir haben für Euch die wichtigsten Infos zur neuen Typo3 Version 10 zusammengetragen…

Initiativen als treibende Kraft hinter Typo3 v10

Der Einfluss der Community spielt bei Typo3 Updates eine sehr große Rolle. Daher hat die Typo3 Association die Initiativen ins Leben gerufen, was sich schon bei v9 als sehr erfolgreich erwiesen hat. So wurde bspw. Typo3 9.3.0 über eine Initiative mit verschiedenen SEO-Funktionen ergänzt sowie mit DSGVO Features.

Kurz zum Hintergrund der Initiativen:

Die Initiativen setzen sich aus Personen aus der Typo3 Community zusammen, die gemeinsam an bestimmten Bereichen des Systems Änderungen/Erweiterungen umsetzen möchten, die das CMS langfristig verbessern sollen. Es geht also nicht nur um Vorschläge, sondern auch konkrete Strategien, Bewertungen, Diskussionen und letztendlich natürlich auch die Entwicklung der geplanten Verbesserungen. Die Initiativen können versionsabhängig sein, sie können aber auch über mehrere Versionen des CMS laufen, je nachdem, worum es sich handelt bzw. wie komplex die Ziele sind.

Die Ergebnisse können in Änderungen beim Typo3 Core münden, sie können aber auch als Extension umgesetzt werden.

Derartige Typo3 Initiativen gibt es z.B. für:

Für die neue Version wurde die Zusammenarbeit mit den Initiativen deutlich verstärkt im Vergleich zur vorherigen Version, denn sie bieten durch den Input der Typo3 Community ein riesiges Potenzial, das System weiter zu verbessern.

Stärkung der Core API in Typo3 v10

Diese Änderungen beinhalten u.a. Verbesserungen bei den Schnittstellen durch eine verbesserte Extbase Plugin API sowie eine Authentifizierungs-API. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Dependency Injection, die Verwaltung von Abhängigkeiten innerhalb des CMS. Objekte sollen dadurch getrennt werden (soweit möglich), damit sie flexibler sind und leichter erweitert werden können.

Schnellere Veröffentlichungszeiten mit Fluid

Die Template Engine Fluid macht’s möglich: Damit wird das Rendern einer ganzen Seite ermöglicht, da bestimmte Tags oder Variablen mit dynamischem Content ersetzt werden. So bieten sich in Zukunft ganze neue Möglichkeiten für wiederverwendbare Seiten-Templates.

LTS Version soll 2020 erscheinen

Wenn Ihr nicht mehrfach Euer CMS aktualisieren möchtet, müsst Ihr Euch noch bis nächstes Jahr im April gedulden. Für diesen Termin ist die LTE, die Long Term Support Version für Typo3 v10 geplant. Nach dem Erscheinen der neuen Version am 23. Juli 2019 sollen ca. alle 8 bis 12 Wochen die bekannten Sprint Releases erscheinen.


keine Kommentare  |  Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.