In dem neuen Rechenzentrum setzen wir nun auch auf eine neue Produktlinie. Die vServer Technologie hat sich in den letzten Jahren extrem weiterentwickelt. Die Kinderkrankheiten sind größtenteils ausgemerzt. Es gibt sogar innovative Weiterentwicklungen, die einem ganz neue ungeahnte Möglichkeiten mit einem vServer geben.

Dieser Fortschritt hat uns dazu bewogen unseren Kunden nun auch vServer anzubieten. Mit den neuen WebGo24 vServern sind unsere Kunden in der Lage, die Vorteile eines eigenen Servers zu nutzen, ohne gleich hohe monatliche Kosten zu haben. vServer sind deutlich günstiger, als ein eigener physikalischer Server, und bieten dennoch für Einsteiger und kleine bis mittelgroße Projekte umfassende Möglichkeiten!

Wir haben uns dabei entschieden zwei Varianten von vServern anzubieten.

Zum einen unsere Produktlinie vServer (VPS):

Bei einem vServer handelt es sich um einen virtuellen Server. Dabei werden auf einem physikalischen Server mehrere vServer gehostet. Dabei teilen sich die vServer die Hardware des physikalischen Servers. Jeder vServer bekommt die benötigte Leistung zur Verfügung gestellt, wenn er diese benötigt. Unsere vServer werden mit der Virtualisierungstechnologie „openVZ“ virtualisiert. Dies ist eine sogenannte Paravirtualisierung. Das bedeutet, dass die Server auf Betriebssystemebene virtualisiert werden. Dies macht es möglich, dass wir Ihnen einen vServer so günstig anbieten können!

Dies hat viele Vorteile. Zum einen ist ein vServer wesentlich günstiger als ein eigener physikalischer Server und bietet doch einige Vorteile eines eigenen Servers, z.B. ein eigenes Betriebssystem mit vollem root Zugang. Somit können Sie Ihre eigene Konfiguration realisieren und Ihre eigenen Programme und Module installieren. Zum anderen sind bei einem vServer nicht so viele Kunden auf einem physikalischen Server, wie zum Beispiel bei einem Webhosting Account. Daher ist ein vServer schon wesentlich performanter als ein Webhosting Account.

Unsere vServer Angebote finden Sie hier: http://www.webgo24.de/server/vserver

Alternativ bieten wir Ihnen die Produktlinie rootDS (VDS):

Bei einem rootDS handelt es sich um eine Weiterentwicklung der vServer – Technologie. Dabei werden auf einem physikalischen Server mehrere rootDS Server gehostet. Allerdings teilen sich die Server die Leistung nicht untereinander, wie bei einem vServer. Sondern jeder rootDS Server hat feste und garantierte Leistungen (z.B. CPU, RAM, etc.), die nur ihm zur Verfügung stehen. Unsere rootDS Server werden mit der Virtualisierungstechnologie „KVM“ virtualisiert. Dies ist eine sogenannte Kernelvirtualisierung. Das bedeutet, dass die Server auf Hardwareebene virtualisiert werden. Dies macht es möglich, dass sich ein rootDS kaum von einem physikalischen Server mit gleicher Leistung unterscheidet!

Dies hat viele Vorteile. Zum einen ist ein rootDS wesentlich günstiger als ein eigener physikalischer Server und bietet doch fast alle Vorteile eines eigenen Servers, z.B. ein eigenes Betriebssystem mit vollem root Zugang, ein eigener Kernel, garantierte Hardwareressourcen und vieles mehr. Somit können Sie Ihre eigene Konfiguration realisieren und Ihre eigenen Programme und Module installieren. Zum anderen sind bei einem rootDS nicht so viele Kunden auf einem physikalischen Server, wie zum Beispiel bei einem vServer. Daher ist ein rootDS auch wesentlich performanter als ein einfacher vServer.

Unsere rootDS Angebote finden Sie hier: http://www.webgo24.de/server/rootds

Diese beiden Varianten unterscheiden sich von einander sehr stark und bieten Ihnen für fast jede Anforderung die passende Lösung!

Bei beiden Varianten gilt folgendes zu beachten: Anders als bei einem Webhosting Account sind Sie bei einem vServer bzw. rootDS auch selbst für die Sicherheit Ihres Betriebssystems verantwortlich. Sie müssen daher selbst alle Updates und Sicherheitswartungen durchführen. Grundlegende Linuxkenntnisse sind daher nötig.

Wenn Sie über keine Linuxkenntnisse verfügen oder die Wartung nicht selbst übernehmen möchten, dann können Sie unseren Managed Service nutzen. Wir kümmern uns dann um die Sicherheit auf Ihrem Server und installieren alle nötigen Updates (ausgenommen vom Updateservice: Ihre selbst installierten Scripte) für Sie. Außerdem überwachen wir Ihren Server rund um die Uhr und reagieren schnellstmöglich, wenn ein Dienst auf Ihrem Server ausfällt. Unser Managed Service kostet nur 29,95 Euro pro Monat.

Keine Tags für diesen Beitrag

keine Kommentare  |  Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert