Bisher ist unsere Internetwelt sehr strukturiert und einheitlich. Neben den wenigen generische TLD wie zum Beispiel .info, .net, .org, etc. gibt es noch die länderspezifischen Endungen wie .de. Das soll sich nun ändern!

In Planung sind nun neue Endungen für Domains. Seit längerem diskutiert die internationale Internetbehörde ICANN über diese neuen TLDs. Wir haben auch schon darüber berichtet. So soll es jedem möglich sein, seine eigene TLD zu etablieren. Auf einer Konferenz in Singapur hat die ICANN nun die finale Entscheidung getroffen: Die neuen TLDs sollen kommen!

Wir können also bald mit neuen Endungen rechnen (z.B. .stadt oder .marke). Ganz so einfach ist es dann doch nicht, seine eigene TLD zu gründen. Als Anmeldegebühr erwartet die ICANN 200.000 US – Dollar und es wird vorausgesetzt, dass die technischen Fähigkeiten einer Registrierungsstelle vorhanden sind.

Sollten die finanziellen und technischen Anforderungen erfüllt sein, dann kann man sich zwischen dem 12. Januar und 12. April 2012 für eine neue TLD bewerben. Die ICANN prüft die Bewerbungen und gibt ab November 2012 dann Ihre Entscheidung bekannt. Die ersten Domains mit den neuen Endungen sollen dann ab 2013 online gehen.

Zudem wird es bei den neuen Endungen auch möglich sein internationale Zeichen zu verwenden. So sind auch chinesische oder russische Endungen möglich eine Endung wie z.B. .köln

Wir dürfen also gespannt sein und uns freuen, denn ab 2013 wird das Internet noch bunter und vielfältiger!


keine Kommentare  |  Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.