Wir haben bereits öfter darüber berichtet, dass nun auch private Unternehmen zu einem Domainregistrar avancieren können, indem diese bei der ICANN Ihre eigene Domainendung beantragen und dann vermarkten können. Eine der ersten neuen Endungen wird wohl die SEX-TLD:  „.xxx“

Diese neue Endung soll die Nutzer pornografischer Inhalte im Netz schützen, verspricht das US – Unternehmen ICM Registry, welches von der ICANN bereits den Zuschlag für die neue Domainendung erhalten hat. Viele Anbieter solcher Inhalte im Netz fürchten jedoch eine strikte Filterung durch die neue TLD.

Diesen Monat gab die ICANN Ihre Entscheidung bekannt, dass die neue TLD kommen wird. Damit endet eine jahrelange interne Debatte in der ICANN. Denn auch dort war die neue Endung extrem umstritten. Die neue Endung wird also kommen, alte Porno-Websites z.B. mit den Endungen .de oder .com verschwinden dadurch aber nicht!

Ob die neue Endung aber ein Erfolg wird, bleibt abzuwarten.

Nur Pornoanbietern sollen die neuen Adressen mit .xxx-Endung zur Verfügung stehen. ICM Registry wirbt dafür, dass die Top Level Domain bei den Nutzern Vertrauen schaffen soll. Wer einmal negativ auffalle z.B. durch das verbreiten von schädlicher Software, Kinderpornos oder ähnlichen illegalen Angeboten, erhält keine Domain mehr.

„Erstmals gibt es einen klar definierten Adressraum für Erwachsenenunterhaltung, außerhalb der Reichweite von Minderjährigen und so weit wie möglich frei von Betrug oder schädlichen Viren“, sagte ICM Registry Firmenchef Stuart Lawley. Das Unternehmen hat nach Angaben vom 21.03.2011 mehr als 300.000 Reservierungen vorliegen. Ein Umsatz von bis zu 200 Millionen Dollar pro Jahr soll, laut dem Unternehmen, möglich sein.

Es gibt aber auch viel Kritik an der neuen TLD – und das nicht nur bei den Gegnern der Pornografie. Die Branche befürchtet unter anderem eine Zensur: : „Länder könnten alle Inhalte unter .xxx blockieren.“.  Saudi-Arabien hat auch bereits angekündigt dies zu tun und den Zugriff auf die Endung komplett zu verbieten.


keine Kommentare  |  Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.