Drupal 8 – viel mehr als nur ein CMS

Die Drupal-Community besitzt rund 100.000 aktive Mitglieder. Das System gehört damit weltweit zu den größten Open-Source-Lösungen. Mit der neuen Version – Drupal 8 – haben sich die Entwickler reichlich Zeit gelassen. Dafür kann sich das System, das durchaus als Rundumerneuerung bezeichnet werden kann, auch wirklich sehen lassen. Wir zeigen Ihnen, welche Features Drupal 8 bietet.

Mehr als vier Jahre Entwicklerarbeit
Am 19. November wurde Drupal 8 veröffentlicht. Damit hat das Entwicklerteam mehr als vier Jahre Zeit für die Verbesserung alter und die Integration neuer Features investiert. Grundlegendes wie beispielsweise die frei konfigurierbaren Inhaltstypen, Views und Field wurden beibehalten, sodass sich Anwender, die sich schon mit Drupal auskennen, gut mit der neuen Version zurechtkommen werden.

Davon abgesehen hat Drupal 8 aber ein enormes Wachstum vorzuweisen, denn statt einfach als CMS aufzutreten, kommt die neue Version mit jedem Web-Content zurecht. Per REST-Schnittstelle oder JSON können die Inhalte ebenso bereitgestellt werden wie mit HTML. Allgemein wurde die Erstellung neuer Inhalte verbessert, da dies auf der jeweiligen Seite nun einfach mit einem WYSIWYG-Editor möglich ist.

Accessibility und Responsive im Vordergrund

Drupal gehört schon länger zu den Vorreitern, wenn es um die Verbesserung von CMS in Hinblick auf Menschen mit Behinderungen geht. Diese Accessibility steht auch bei Drupal 8 im Zentrum. Die Entwickler haben das System mithilfe der Initiative WAI-ARIA optimiert, sodass vor allem Personen mit einer Sehbehinderung profitieren.

Auch in puncto Responsivität hat sich Drupal deutlich verbessert, denn die Themes und Administrationsoberflächen sind allesamt responsive. Apropos Themes: Hier gab’s eine Ablösung von PHP-Templates durch Twig – eine elegantere und sicherere Lösung.

Neues Konfigurationsmanagement
Die Konfigurationsverwaltung hat ebenfalls einen großen Wandel erfahren. Bisher war es eine regelrechte Mammutaufgabe, geänderte Entwicklereinstellungen auf das Produktiv-System zu übertragen. Mit Drupal 8 hat sich das geändert, denn nun erfolgt der Konfigurationsexport in YAML-Dateien, ergo: leichtere Übertragung auf andere Server und leichtere Versionierungen. Zudem bietet das neue Drupal eine bessere Performance dank Content Delivery Networks und zusätzlichem Caching.

Fazit
Drupal 8 ist eine komplette Neuentwicklung, die Qualität hat sich stark verbessert. Gerade sie war in der Vergangenheit ein häufiger Kritikpunkt und hat daher oftmals Typo3 den Vorrang gegeben. Dank der vielen Fortschritte, die Drupal mit der neuen Version macht, dürfte sich diese Einstellung jedoch schon bald ändern.


2 Kommentare  |  Kommentar schreiben

2 Kommentare zu “Neue Drupal-Version: Drupal 8

Alex L #

Geschrieben am 20. März 2016 um 16:46 Uhr

Hallo,
also ich verfolge die Drupal-Entwicklung auch ein bisschen und habe mein D 8 Blog auf Drupal 8.2.0 DEV, soweit ich mich entsinnen kann, upgedatet. Es läuft schon mal ganz gut und ansonsten hatte ich vorher noch mit Drupal 6, später der Version 7, zu tun. Seitdem hat sich immens viel getan und wahrscheinlich wird kaum noch jemand mit D6 arbeiten. Wie man aber zwischen den Versionen upgradet, da habe ich keine Erfahrungen. Also von D6 zu D7 und zu D8! So einfach wäre das denke ich mal nicht oder was denkst du darüber??

Ich stehe auf Bootstrap Themes und setze bei mir – nicht auf Internetblogger.de, im D8 Blog, solch ein Theme ein. Ich mag die Schlichtheit und das schöne Design. Schauen wir mal, was uns Nutzern D8 noch alles bringen wird. Ich bleibe sehr zuversichtlich.

webgo #

Geschrieben am 24. März 2016 um 14:32 Uhr

Hallo Alex,

es hat sich in der Drupal Entwicklung in der Tat einiges getan. 🙂 Ein Update ist auf jeden Fall zu empfehlen, wenn es auch etwas aufwendiger ist.

Man sollte natürlich, wie bei jedem Update, zuvor ein Backup von den FTP Daten und der Datenbank machen.

Eine Anleitung für ein Update von Version 6 zu 7 gibt es unter folgenden Link:

https://systemausfall.org/wikis/howto/Drupal-Upgrade%20von%20Version%206%20zu%207

Es gibt theoretisch auch eine Möglichkeit direkt von 6 auf 8 ein Update zu machen:

https://www.drupal.org/node/2121299

Ich hoffe, dass hilft etwas 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.