Was ist die "Hybride Cloud"? Definition, Funktion, sowie Vor- & Nachteile


„Hybride Cloud“ bezeichnet eine Mischung aus privater und öffentlicher Cloud. Ziel ist es, die Vorteile beider Cloud-Optionen zu nutzen. Das hat viele Vorteile, kann aber auch mit einigen Nachteilen verbunden sein.

Wir zeigen Euch im heutigen Beitrag, wie Unternehmen von hybriden Clouds profitieren können, gehen aber auch darauf ein, welche Nachteile bzw. Risiken dieses Cloud-Konzept mit sich bringt.

Vorteile der hybriden Cloud

Die hybride Cloud erfüllt auf der einen Seite datenschutzrechtliche Anforderungen und bietet auf der anderen Seite ein hohes Maß an Flexibilität. Beides lässt sich mit der alleinigen Nutzung einer privaten oder öffentlicher Cloud nicht realisieren. Bei der hybriden Cloud hingegen werden die datenschutzkritischen und die datenschutzunkritischen Prozesse einfach der jeweiligen Cloud zugeordnet.

Die wichtigsten Vorteile sind:

  • Sicherheit, Datenschutz und Flexibilität sind vereinbar, z.B. indem die öffentliche Cloud die Webapplikation liefert und die Datenbank der privaten Cloud vorbehalten bleibt
  • ist besser skalierbar – mit der öffentlichen Cloud stehen bspw. kurzfristig zusätzliche Ressourcen zur Verfügung, ohne die eigene Infrastruktur ausbauen zu müssen
  • bessere Betriebsabläufe, da Unternehmen mit der hybriden Cloud schneller auf veränderte Prozesse/Anforderungen reagieren können

Nachteile einer hybriden Cloud

Der größte Nachteil der hybriden Cloud ist deren Komplexität, was wiederum mit höheren Anforderungen an die IT-Infrastruktur im Unternehmen verbunden ist. Sowohl die Implementierung als auch die anschließende Verwaltung erfordern entsprechend erfahrenes IT-Personal, das sich mit der Verwaltung komplexer Software-Stacks ebenso gut auskennt wie mit den Aspekten Datenbanksicherheit und Verschlüsselung. Es muss ganz klar festgelegt werden, welche Daten wo verarbeitet/gespeichert werden sollen. (Zur Datenschutzerklärung von webgo).

Zudem ist es wichtig, dass die hybride Cloud genau zu den Geschäftsprozessen passt, denn nur dann können Unternehmen von den oben beschriebenen Vorteilen profitieren.

Pro oder contra hybride Cloud?

Ob die hybride Cloud eine gute Entscheidung ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Unternehmen müssen sich der Vorteile ebenso bewusst sein, wie der Nachteile und auf jeden Fall intern das richtige Know-how besitzen, um die hybride Cloud richtig implementieren und verwalten zu können. Außerdem sind Merkmale wie Komplexität, Kostenkontrolle oder Flexibilität auch immer vom jeweiligen Einsatzbereich abhängig.


keine Kommentare  |  Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.