Alles über die .eu Domain - Neuerungen, Statistiken, Brexit Einfluss

Das ist bei der Registrierung einer .eu Domain zu beachten

In diesem Beitrag möchten wir Euch Infos rund um die .eu Domain geben. Seit wann gibt es die .eu, wie viele besitzen eine .eu Domain, welches europäische Land hat die meisten .eu Domains registriert? Auch gehen wir dem Thema Brexit und dem daraus resultierenden Einfluss auf die Vergabe der .eu Domains ein…

Seit wann gibt es die .eu Domain?

Eine .eu Domain gehört zu den länderspezifischen Top-Level-Domains, den sogenannten ccTLDs. Das „cc“ steht recht simpel für „country code“, hierbei wurde jedem Land nach ISO 3166, eine zweistellige geografische Abkürzung zugewiesen. Diskutiert wurde die Einführung einer gemeinsamen Europa TLD bereits im Europäischen Rat im Jahr 1999. Drei Jahre später im April 2002 wurde der Grundstein mit der Annahme der Verordnung gelegt. Registrar der .eu Domain ist die EURid, welche ein Jahr später als Non-Profit-Organisation gegründet wurde.

Eingeführt wurde die .eu Domain am 28. April 2005 und damit ca. 12 Jahre nach Gründung der EU. Zum Vergleich: am 05. November 1986 wurde die .de Domain eingeführt und damit 29 Jahre vor der Einführung der .eu Domain. Laut Statistik der EURid sind aktuell über 3.6 Mio. .eu Domains registriert. Davon wurden knapp eine Million .eu Domains in Deutschland registriert und stellt somit Platz 1 aller .eu Domain Registrierungen. Welches Land würdet Ihr auf Platz 2 erwarten?

Spannend ist, dass auf dem zweiten Platz nicht etwa Frankreich oder auch Großbritannien ist, sondern die Niederlande. Mit einer Anzahl von knapp einer halben Million Registrierungen! Dicht gefolgt von Frankreich, Italien und Polen.

Die TOP 5 der Länder mit den meisten .eu Domain Registrierungen

LandAnzahl .eu Domains
Deutschland999840
Niederlande472754
Frankreich308749
Italien275894
Polen232297
Top 5 der Länder mit den meisten .eu Domain Registrierungen Quelle: eurid.eu/de/

Auswirkungen des Brexit auf die Registrierung von .eu Domains

Durch den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU und dem am 1. Februar 2020 beschlossenen Austrittsabkommen, konnten Bürgerinnen und Bürger, sowie Organisationen und Unternehmen Großbritanniens, noch bis zum 31.12.2020 .eu Domains registrieren. Seit dem 1. Januar 2021 ist dies nun nicht mehr möglich. Eine Registrierung von .eu Domains, ist nun ausschließlich EU-Bürgerinnen und -Bürgern vorbehalten, sowie natürlichen Personen mit Wohnsitz in einem der Mitgliedsstaaten, sowie Unternehmen und Organisationen die innerhalb der EU ansässig sind.

Hinweis: Dies gilt auch für bestehende Registrierungen! Hierzu wurde von der EURid, eine Info-Mail an alle britischen .eu Domain Inhaberinnen und Inhaber, sowie Registrare versendet und darum gebeten, ggf. die Registrierungsdaten zu aktualisieren.

Registrantinnen und Registranten die dem nicht nachkommen sind, wurden über die Nichteinhaltung im Dezember 2020, sowie im Januar 2021 informiert. Seitdem ist eine Domain, welche nicht die Berechtigungskriterien erfüllt, im „SUSPENDED“ Status. Dieser Status führt dazu, dass keine Dienste mehr unterstützt werden wie z.B. der Mailversand oder die Website.

Verloren ist eine solche Domain jedoch noch nicht. Sobald die Daten aktualisiert wurden und den Kriterien entsprechen, kann die Domain wie gewohnt weiter genutzt werden.

Eine zuvor gesetzte dreimonatige Frist dieses „SUSPENDED“ Status‘ bis zum 31.03.2021, wurde nun bis zum 30. Juni 2021 um drei weitere Monate verlängert. Nach diesem Datum befindet sich der jeweilige Domainname im „WITHDRAWN“ Status. Das bedeutet, dass die Domain nicht mehr reaktivierbar ist. Sämtliche davon betroffene .eu Domains stehen dann am dem 01. Januar 2022 wieder für Registrierungen zur Verfügung.
Zum originalen Brexit Artikel der EURid

Sicherheit für .eu Domains durch DNSSEC seit 2010

Bereits seit Juni 2010 gibt die .eu Domain den Registraren die Möglichkeit, die Domain mittels Domain Name Security Extensions (kurz DNSSEC) zu sichern. Dieses Sicherheitsprotokoll dient dazu, die DNS Zonendaten zu prüfen. DNSSEC soll vor allem vor DNS Spoofing, sowie Cache Poisoning schützen. Doch auch bei diesem Sicherheitsmechanismus gibt es Lücken.

Insbesondere liegt diese darin, dass eine Server und/oder Clientauthentifizierung nicht stattfindet. Auch eine Verschlüsselung der DNS-Daten wird nicht vorgenommen. Hier sollen DNS-based Authentication of Named Entities (kurz DANE), sowie NSEC3 Resource Record für zusätzliche Sicherheit sorgen. Die Besonderheit von NSEC3 Resource Record ist, dass die Werte zur Identifikation der DNS-Zone verschlüsselt sind.

Zuletzt wurde im Dezember 2019 das sogenannte Abuse Prediction & Early Warning System (kurz APEWS) eingeführt. Diese Technik ist dazu in der Lage, Muster in der Domainregistrierung zu erkennen, um die missbräuchliche Nutzung der Domain zu erschweren. Treten derartige Auffälligkeiten auf, wird die Registrierung auf „Server-Hold“ gestellt. Die Domain ist zwar registriert, dennoch sind die Dienste, welche in Verbindung mit der Website stehen (z.B. Mailing) erst dann möglich, wenn das manuelle (!) Überprüfungsverfahren der EURid abgeschlossen ist. Vorgänger dieser Technologie war „SPEWS“ – Spam Prevention Early Warning System.

Registrierungsvoraussetzungen für .eu Domains für Privat & Unternehmen

Eine Bedingung für die Registrierung einer .eu Domain als Privatperson, ist lediglich ein Wohnsitz in einem Mitgliedstaat der EU oder Wohnsitz in Island, Liechtenstein oder Norwegen. Eine andere, ist die Staatsbürgerschaft in einem Mitgliedstaat der EU unabhängig vom Wohnsitz.

Als Unternehmen bzw. Organisation, welches eine .eu Domain registrieren möchte, muss diese zumindest eine Niederlassung in einem der EU Mitgliedstaaten (oder auch Island, Liechtenstein oder Norwegen) besitzen.

Ihr möchtet eine .eu Domain registrieren? Kein Problem! In den aktuellen SSD Hosting Paketen sind mindestens bis zu drei .eu Domains inklusive!

Ihr habt Eure Inklusivdomains ausgeschöpft und möchtet erfahren, was eine .eu Domain kostet?

Diese und weitere Domainpreise findet Ihr unter:
https://www.webgo.de/domainpreise/


keine Kommentare  |  Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.