webgo Hilfe-Center

Häufige Fragen, von Experten beantwortet

Wie ändere ich die WordPress- URL bei webgo?

Sollten Sie eine WordPress Webseite auf der Testdomain oder einer anderen aufgebaut haben, können Sie die Webseite recht einfach auf einer anderen Domain auf dem selben webgo Vertrag umändern.

Um die URL der WordPress Seite zu ändern gehen Sie wie folgt vor:

Schritt 1

Melden Sie sich zuerst im webgo Webspace-Admin an, diesen können Sie über das webgo Kundenportal in der Vertragsübersicht Ihres Webhosting Vertrages erreichen.

Begeben Sie sich dann zur "Paket-Verwaltung" und anschließend "Domainverwaltung". Dort sehen Sie das Verzeichnis, welches der aktuellen WordPress Webseite zugewiesen ist.

Ändern Sie die Verzeichnisangabe der Domain, auf welchem Sie die WordPress Webseite veröffentlichen möchten, auf dasselbe Verzeichnis, wie der aktuellen verwendeten Domain.

Klicken Sie dafür rechts auf den Bleistift neben der Domain bei der "Domainverwaltung" und tragen das Verzeichnis der WordPress Webseite für die neue Domain einmal mit und einmal ohne www. ein.

 

Schritt 2

Nun ändern Sie in den WordPress Einstellungen die Domain. Am einfachsten geht es indem Sie sich beim WordPress Admin anmelden. Gehen Sie dazu auf "Einstellungen" und "Allgemein". Dort ändern Sie die WordPress- und Webseite-Adresse auf den neuen Domainnamen.

Sollte dies wider erwarten nicht funktionieren oder sollten Sie sich nicht in den WordPress Admin Bereich einloggen können, finden Sie hier weitere Methoden dazu:
https://www.webgo.de/hilfe/content/83/106/de/wie-aendere-die-adresse-meines-wordpress_blogs.htm.

Sollten dann Probleme bestehen, wie z.B. das Verlinkungen wie Bilder nicht korrekt angezeigt werden, gehen Sie nochmal in dem WordPress Admin auf "Einstellungen" und "Permalinks".
Wählen Sie eine andere Permalinkstruktur aus, und dann wieder auf die gewollte, und gehen auf "Änderungen speichern". Das sorgt dafür, dass die neue URL neu eingelesen wird.

webgo Tipps für Experten:

Ändern Sie nun die Verzeichnisangabe der anfänglichen Domain auf etwas anderes, sodass diese keine Verbindung mehr zur WordPress Installation hat. Eventuell könnten Sie eine Weiterleitung auf die neue Domain einrichten, sollte die anfängliche Version bereits öffentlich bekannt sein.

Bei einer Domainversion sollten Sie eine Weiterleitung auf die andere vornehmen z.B. neuerdomainname.de zu http://www.neuerdomainname.de/. Das Ziel der Weiterleitung muss dann genauso bei den WordPress Einstellungen angegeben sein.

Beides sorgt dafür, dass Sie keinen Duplicate Content Error bei Google erhalten, was SEO technisch sehr vorteilhaft sein kann.

Tragen Sie bei der Domainverwaltung im webgo Webspace-Admin, sowie bei den WordPress Einstellungen jeweils https anstelle von http ein. Selbstverständlich nur dann, wenn Sie über ein gültiges SSL Zertifikat verfügen, um eine sichere Verbindung herzustellen.

 

Wir hoffen Ihnen konnte dieser Artikel weiterhelfen! Sollte dies nicht der Fall sein wenden Sie sich gerne an den Support per Mail, Live-Chat oder Telefon.
Mehr Infos und Kontaktdaten unter: www.webgo.de/support

Für Verbesserungen oder Vorschläge für weitere FAQ Themen, schicken Sie uns eine Mail an faq@webgo.de

Tags: ändern, url, webgo-Webspace-Admin, webhosting, wordpress

webgo Experten-Support

365 Tage im Jahr für Sie da!

040/605900399 Telefon-Support
Persönlich erreichbar: Montag–Freitag: 9–20 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertags: 11–18 Uhr