webgo Hilfe-Center

Häufige Fragen, von Experten beantwortet

Meine E-Mails werden nicht mehr an Gmail Adressen weitergeleitet was tun?

Google hat seine Richtlinien für den Versand und Empfang von E-Mails stark verschärft. Daher haben wir bei uns gehostete Domains dementsprechend aktualisiert und die SPF-Einträge angepasst (der SPF-Eintrag ist ein Senderverifizierungseintrag, der als DNS-Eintrag pro Domain hinterlegt wird und in dem alle Server gelistet werden, die im Namen einer Domain E-Mails versenden dürfen).
Diese von uns automatisierte Anpassung hat bei Ihnen und der entsprechenden Domain allem Anschein nach nicht erfolgen können, da Sie höchstwahrscheinlich individuelle Einstellungen vorgenommen haben. Aus diesem Grund kann es sein, dass ohne Änderungen Ihrerseits, E-Mails seit kurzem nicht mehr wie üblich an Gmail Adressen gesendet oder weitergeleitet werden können. Dabei werden E-Mails, deren Domains keinen oder einen fehlerhaften SPF-Eintrag haben, nicht mehr nur als SPAM eingestuft, sondern gänzlich abgelehnt werden.

In diesem Fall wäre es so, dass Sie diese Fehlermeldung erhalten:

This is the mail system at host sXX.webgo24.de.
I'm sorry to have to inform you that your message could not be delivered to one or more recipients. It's attached below.
For further assistance, please send mail to postmaster.
If you do so, please include this problem report. You can
delete your own text from the attached returned message.
The mail system
<beispiel@gmail.com>: host .... said: ...
Our system has detected that this message is 550-5.7.1 likely unsolicited mail. To reduce the amount of spam sent to Gmail, 550-5.7.1 this message has been blocked. Please visit 550-5.7.1
https://support.google.com/mail/?p=UnsolicitedMessageError 550 5.7.1  for more information. 3si7846931ejq.188 - gsmtp (in reply to end of DATA command)

Folgendes können Sie jetzt tun:

Möglichkeit 1 - Sofern Ihre betroffene Domain bei uns in der Verwaltung ist und unsere Nameserver verwendet:

Um Ihre betroffene Domain dementsprechend zu aktualisieren und die SPF-Einträge anzupassen, muss der SPF-Record auf den aktuellen Stand gebracht und die möglichen Versandserver unserem System hinzugefügt werden.

Wenden Sie sich dazu einfach an unseren Support, wir sind Ihnen sehr gerne behilflich und nehmen die Einträge gern für Sie vor!

Möglichkeit 2 - Wenn Ihre Domain externe Nameserver nutzt, aber unsere Mail-Server verwendet, müssen Sie folgendes zusätzlich beachten:

Wenn Sie auch mit externen Domains unsere E-Mail-Systeme verwenden, sollten Sie in den DNS-Einstellungen der betroffenen Domain beim entsprechenden Domainanbieter folgenden TXT-Eintrag hinterlegen:

v=spf1 a mx ip4:37.17.224.0/21 ip4:185.30.32.0/22 ip4:88.82.224.0/19 ip4:45.153.56.0/22 ~all

Wo und wie dieser genau beim jeweiligen Anbieter angelegt werden muss, erfragen Sie bitte am Besten bei dessen Support, um etwaige Fehler zu vermeiden und den E-Mail-Versand an Gmail schnellstmöglich wieder sicherzustellen.

Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um Änderungen an den DNS-Einstellungen handelt und es bis zu 24 Stunden dauern kann, bis diese weltweit in allen Netzen ankommen und aktiv werden.
Spätestens dann sollte der Versand an Gmail-Adressen wieder wie gewohnt und problemlos funktionieren!

 

Wir hoffen Ihnen konnte dieser Artikel weiterhelfen!
Sollte dies nicht der Fall sein, wenden Sie sich gerne an den Support per Mail, Live-Chat oder Telefon.
Mehr Infos und Kontaktdaten unter: www.webgo.de/support

Für Verbesserungen oder Vorschläge von FAQ Themen schicken Sie uns eine Mail an faq@webgo.de

Tags: DNS, E-Mail, Gmail, Mail, Weiterleitung

webgo Experten-Support

365 Tage im Jahr für Sie da!

040/605900399 Telefon-Support
LiveChat Montag–Freitag: 9–20 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertags: 11–18 Uhr
Persönlich erreichbar: Montag–Freitag: 9–20 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertags: 11–18 Uhr