Die Tage der IP Adresse, wie wir Sie bisher kannten, sind gezählt. Bereits jetzt sind über 95% aller IPv4 Adressen vergeben.

Der weltweit verfügbare IPv4-Adressraum wird immer knapper und ist auf einem neuen Tiefststand angekommen. Mit zwölf verbliebenen Adressblöcken sind weniger als fünf Prozent aller möglichen Kombinationen noch frei, teilte die Number Resource Organization (NRO), Interessenvertretung der weltweit fünf aktiven regionalen Internet-Registrare, am Montag mit.

Experten raten daher dazu, dass die Internetindustrie die Umstellung auf das neue IPv6 Protokoll schnell vorantreibt. Mit dem alten IPv4 Protokoll (zum Beispiel: 207.142.131.235) sind rund vier Milliarden IP – Adressen möglich. Mit dem neuen IPv6 Protokoll (zum Beispiel: FEBC:A574:382B:23C1:AA49:4592:4EFE:9982) werden über 340 Sextillionen IP – Adressen möglich sein – das ist eine Zahl mit 38 Nullen. 😉

Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass Anfang 2012 alle IPv4 Adressen vergeben sein werden. Die letzten fünf IPv4 Adressblöcke sollen bereits Anfang nächsten Jahres an die Registrierungsorganisationen vergeben werden. Eine baldige Umstellung auf IPv6 ist daher unausweichlich, wenn man ein Chaos und explodierende Kosten im Netz vermeiden möchte.

Als Kunde von WebGo24 brauchen Sie sich natürlich keine Sorgen machen. Die alten IP – Adressen sind auch weiterhin gültig und können genutzt werden. Ab Anfang nächsten Jahres werden auch wir mit der Umstellung auf IPv6 fertig sein und können dann das neue Protokoll in Betrieb nehmen und die ersten Adressen vergeben.


4 Kommentare  |  Kommentar schreiben

4 Kommentare zu “IPv4: Weltweit bereits über 95% aller IP-Adressen vergeben!

Phett #

Geschrieben am 14. Juni 2016 um 12:44 Uhr

Und? Wie ist da der Stand der Dinge?

webgo #

Geschrieben am 14. Juni 2016 um 21:34 Uhr

Einen genauen Termin für die Einführung von IPv6 bei den Webhosting Paketen können wir derzeit leider noch nicht nennen. Es wird aber auf jeden Fall im diesen Jahr noch eingeführt.

Sascha Hartmann #

Geschrieben am 19. November 2019 um 15:19 Uhr

Hallo Webgo,

eurer initialer Post von 2010 kündigt IPv6 ab Anfang 2011 an. In eurer Antwort aus 2016 versprecht ihr die Umsetzung noch 2016.
Jetzt haben wir Ende 2019, auf eurer Website habt ihr bei den Hosting-Paket Details IPv6 aufgeführt. Nach der Buchung teilt ihr nun mit, dass die Infos auf der Website falsch sind und IPv6 erst in Kürze zur Verfügung steht.
Die Historie in dieser Kommunikation (oben), lässt mich an der Aussage zweifeln.
Hand aufs Herz: Ab wann wird denn jetzt IPv6 so wirklich – also in echt – verfügbar sein?

Marcel El-Ghori (webgo GmbH) #

Geschrieben am 4. Dezember 2019 um 08:51 Uhr

Lieber Sascha,

wir möchten uns vielmals für die fehlerhafte Einschätzung aus der Vergangenheit entschuldigen.

Dank unseres neuen Hamburger Rechenzentrums ist IPv6 mittlerweile natürlich verfügbar, dies muss jedoch aktuell noch manuell hinterlegt werden. Wir haben dies selbstverständlich schnellstmöglich für Euch eingerichtet. Die Domains können in Froxlor nun bearbeitet werden. Im Bereich „Webserver-Einstellungen -> IP-Adresse(n) *:“ die IPv6 Adresse zusätzlich auswählen um diese zu aktivieren.

Bitte entschuldigt die ungenaue Aussage unseres Supports, da diese sich auf die automatisierte IPv6 Einstellung beziehen. Diese möchten wir in Kürze zur Verfügung stellen, sodass der aktuelle Weg über den Support nicht mehr notwendig sein wird.

Liebe Grüße
Dein webgo Social Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.